Nik-Software-Plugins um 70 Prozent günstiger

Google hat vor kurzem die Firma „Nik Software“ übernommen, die durch die gleichnamigen Bildbearbeitungsplugins bekannt wurden: Dfine 2.0, Viveza 2, HDR Efex Pro 2, Color Efex Pro 4, Silver Efex Pro 2 und Sharpener Pro 3.0. Bisher war die Sammlung von 6 Plugins um ca. 500$ verfügbar – Google senkt den Preis auf 150$ und schenkt bisherigen Besitzern einzelner Plugins sogar die ganze Suite. (Quelle: Golem.de)

Schnellste Grafikkarten für Hackintosh: Radeon 7970, nVidia 680GTX

Besitzer eines Hackintosh, oder solche die es noch werden wollen, haben aktuell eine gute Auswahl von schnellen und zeitgemässen Grafikkarten für Apple Mac OS X.

Hier sind aktuell die Top-Modelle von nVidia und AMD, die mit einem GPU-Kern laufen, doppel-GPU Systeme sind leider von Apple nicht unterstützt, weswegen die 7990er Serie von AMD und die 690GTX von nVidia nicht zu empfehlen sind.

Empfehlung für AMD/Radeon basierte Systeme: Gigabyte Radeon HD 7970 OC Grafikkarte (PCI-e, 3GB, GDDR5 Speicher, miniDP)

AMD Radeon 7970 ist die schnellste AMD-Radeon basierte Grafikkarte für Apple Mac OSX (OS X) Mountain Lion 10.8.3

Empfehlung für nVidia Systeme: EVGA NVIDIA GeForce GTX 680 Classified Grafikkarte (PCIe 3.0, 4GB DDR5 Speicher, DVI, HDMI, DisplayPort)

Nvidia 680GTX Classified für Mac OSX ist die schnellste Nvidia Grafikkarte, die Out-of-the-box mit einem Hackintosh Apple Nachbau funktioniert

Generell sind die nVidia Treiber auf Apple Systemen länger verfügbar, deswegen stabiler. Die Radeon 7970 ist am Papier etwas schneller, allerdings sind die Treiber noch sehr neu. Die 7970er Karte ist allerdings wesentlich billiger: bereits ab EUR 383,11 kann man die Gigabyte Radeon HD 7970 OC (neu) erwerben. Empfehlung!

Apple Mac OS X 10.8.3 Update mit neuen NVidia Grafik Treibern und AMD Radeon 7xxx: 7750, 7870, 7950, 7970 für Hackintosh!

Apple hat die Version 10.8.3 des Betriebssystems OSX veröffentlicht. Das Update bringt den 12.3.0 Darwin kernel und vor allem den lange erwarteten Support für Grafikkarten der Radeon 7000er Serie!

AMD Radeon 7950 Grafikkarte Hackintosh GPU Customac OSX Mac

Grafikkarten der 7000er Serie von AMD sind zwar unterstützt, da OSX allerdings keinen dual-GPU support bietet, ist die bestmögliche Karte aktuell die Radeon HD 7970. Am Gebrauchtmarkt gibt es die 7970er bereits ab 300€, die kleinere version AMD Radeon 7950 ist ab 200€ gebraucht erhältlich, .

Empfohlene Karten für Hackintosh Rechner (Neupreise):
Gigabyte Radeon HD 7950 OC Grafikkarte (EUR 295,66)
Gigabyte Radeon HD 7970 OC Grafikkarte (PCI-e, 3GB, GDDR5 Speicher, miniDP) (EUR 378,48)

Der Treiber Support wird in den kommenden Versionen von Mac OS X sicherlich noch verbessert werden – kleine Probleme die mit der Radeon Serie 7000 auftreten können, werden in OSX Version 10.8.4 vor Apple sicherlich behoben werden. AMD Radeon der Serie 7000 (7750, 7870, 7950, 7970) waren bisher nicht von Apple unterstützt.

Die aktuellen Treiber-Updates lassen auf einen neuen Mac Pro mit AMD Radeon Karten schliessen; bis Apple den neuen Mac Pro vorstellen wird (Gerüchte sprechen von Q2 2013) bleibt dies allerdings noch eine Vermutung.

Samsung Galaxy S4 / S 4 angekündigt: Bilder, Videos und Informationen

Samsung hat sein neues Flaggschiff-Smartphone vorgestellt: das Samsung Galaxy S IV.

Die Specs im Überblick:

* Prozessor: 1,6 GHz Octa-Core
* 5-Zoll Touchscreen
* Full-HD Auflösung / 1.980 x 1.080 Pixel
* Super-AMOLED Display
* Gorilla Glass 3
* Pixeldichte von 441ppi
* Polycarbonat Gehäuse
* Speicher von 16, 32 oder 64 Gbyte
* Erweiterungsmöglichkeit des Speichers per microSD
* Akku mit 2.600 mAh
* Netze: LTE, UMTS mit HSDPA (42 Mbit/s), EDGE, GSM-Quadband
* Schnittstellen: WLAN-a/b/g/n, Bluetooth 4.0, USB 2.0 mit MHL und USB to go, 3,5-mm-Klinke
* Kamera: 13 Megapixel, Full-HD-Video, HDR, 2-Megapixel-Frontkamera

samsung_galaxy_s4_s_4_s_iv_smartphone

Das Smartphone wird mit Android 4.2.2 „Jelly Bean“ ausgeliefert, und nicht wie spekuliert wurde mit Android 5.0 „Key Lime Pie“.

Das Vormodell wird sicher in den kommenden Wochen im Preis sehr stark sinken, aktuell ist das Samsung Galaxy S III i9300 Smartphone ab 333€ Gebraucht (Neuwertig) zu haben. Der Neupreis des S3 beläuft sich aktuell noch auf 411€.

TRAILER: ArtisticBokeh – Miasma: Call for Reduction (2012) auf The Pirate Bay und Kickass-Torrents (kat.ph)

Gerade via Mail erhalten: die Gruppe ArtisticBokeh hat einen (legalen) Trailer ihrer letzten Videoarbeit via Torrent veröffentlicht. Es handelt sich um ein hybrides Theaterstück, welches gleichzeitig als Filmdreh zu verstehen ist. Die Bildqualität ist herausragend! Empfehlung!

Links:
http://kat.ph/trailer-artisticbokeh-miasma-call-for-reduction-2012-t7081655.html
https://thepiratebay.se/torrent/8130704/TRAILER__ArtisticBokeh_-_Miasma__Call_for_Reduction_(2012)

In a theatrical, multimedia- and installation-based, musical as well as performative action spanning over fifty hours the Expedithalle (dispatch hall) of the former Ankerbrotfabrik (bread factory) in the Viennese 10th district transforms into a vast garden. Therein Marie Müller starts an attempt of self-assertion, against a psychotic society forcing her to totally dissolve in the mud and hot air of collective hysteria, fear and porn. With the high ambition of global theatre the attempt to abolish the world as we know it is called for. Only to dare, after the trial in the world courtyard has been held, a recreation of the world out of human need and in accordance with what we commonly call ‚nature’.

Miasma Theaterstück und hybrider Film

Aaron Swartz‘ Tod bringt große Debatte über Open Access und Cybercrime: #pdftribute

Aaron Swartz hat an Reddit, dem RSS Standard und Creative Commons gearbeitet. Eine laufende Klage hätte ihm bis zu 35 Jahre haft und eine Summe von 1.000.000 US$ gekostet. Er hat 4.8 millionen akademische Dokumente aus der Datenbank JSTOR heruntergeladen. Das MIT (Massachusetts Institute for Technology) hat den bereits depressiven Swartz dabei in den Selbstmord getrieben, wird vorgeworfen.

Aaron Swartz war ein radikaler verfechter von Open Access – dem freien Zugang zu Wissen und Forschung. 2008 hat er das Guerilla Open Access Manifesto geschrieben und einige Aktivisten haben nach bekanntwerden der Klage gegen Swartz weitere JSTOR Daten geleakt (quelle: nanofunk.com).

Insbesondere gibt es 2 tribute-torrents, die die besagten Dokumente beinhalten (Links nur für historische und archivarische Zwecke!)
R.I.P. Aaron Swartz – JSTOR archive 35GB
Papers from Philosophical Transactions of the Royal Society, fro

Aktuell veröffentlichen besorgte Bürger, Wissenschaftler und Journalisten frei zugängliche Papers unter dem Hashtag #pdftribute – die Webseite pdftribute.net extrahiert und sammelt den Content. Somit hatte Aaron’s Tod einen Sinn: die Debatte über Open Access und die Strafen für Cybercrime werden aktuell international diskutiert.

Wir trauern um Aaron Swartz und hoffen, dass seine Message sich weiter verteilt: Open Access, Free Data und freier Zugang zu Wissen!

Bitmit: kostenloses eBay auf Basis von BitCoin

bitcoins

BitMit ist ein internationaler Marktplatz, der änhlich eBay funktioniert, mit ein paar kleinen Unterschieden: es gibt keine Angebotsgebühren und es wird auf der Basis von der digitalen Währung BitCoin gehandelt. Sehr sinnvoll zum Kauf aber auch zum Verkauf von Computerteilen oder anderen second-hand Dingen. Empfehlung!

Bitmit is a global Bitcoin shopping platform on which people from all over the world can buy and sell goods. Bitcoin is a digital currency that enables instant payments to anyone, anywhere in the world. Bitcoin uses peer-to-peer technology to operate with no central authority: managing transactions and issuing money are carried out collectively by the network. Bitcoins can be easily exchanged to common currencies by several exchange services. In order to send and receive Bitcoins you only need a Bitmit account or a Bitcoin client.

Update 6.1.2013: Bitmit scheint aktuell down zu sein, als Alternative bietet sich coinpost.com an, welches die gleichen Features wie bitmit vorweisen kann.
Update 8.1.2013: Bitmit ist wieder Online!